ES BEFINDEN SICH 0 ARTIKEL
IM WARENKORB
Startseite   |   Warum online kaufen?   |   AGB   |   Versandkosten   |   Über uns   |   Kontakt/Anfahrt   |   Impressum





» abwehrstärkend
» analgetisch
» angstlösend
» antiallergen
» antibakteriell
» antibiotisch
» antidepressiv
» antimikrobiell
» antioxitativ
» antirheumatisch
» antiseptisch
» antiviral
» appetitanregend
» beruhigend
» blutbildend
» blutdrucksenkend
» blutfettsenkend
» blutregulierend
» blutreinigend
» blutstillend
» blutstärkend
» blutzuckersenkend
» entgiftend
» entspannend
» entwässernd
» entzündungshemmend
» erotisierend
» fiebersenkend
» gedächtnisstärkend
» gefäßerweiternd
» gewichtsreduzierend
» harntreibend
» herzstärkend
» hustenlindernd
» immunstimulierend
» immunsystemstärkend
» keimabtötend
» konzentrationsfördernd
» krampflösend
» krebshemmend
» kreislaufanregend
» kräftigend
» kühlend
» leistungsfördernd
» magenstärkend
» nervenstärkend
» potenzsteigernd
» reizlindernd
» schlaffördernd
» schleimlösend
» schmerzlindernd
» schmerzstillend
» schweißtreibend
» stoffwechselanregend
» stresshemmend
» tonisierend
» tumorhemmend
» verdauungsfördernd
» verjüngend
» wundheilend
» ödemausschwemmend
» Abszesse
» Aids
» Akne
» Allergien
» Angstzustände
» Aphrodisiakum
» Arteriosklerose
» Arthritis
» Asthma
» Atemwegserkrankung
» Atemwegskatarrh
» Atherosklerose
» Augen
» Bauchschmerzen
» Bauchspeicheldrüse
» Blasenbeschwerden
» Blut-Husten
» Blutdruck
» Bluterguss
» Blutungen
» Blutzirkulation
» Blähungen
» Borreliose
» Brandwunden
» Bronchialkatarrh
» Bronchien
» Brustentzündung
» Böse Geister
» Cholera
» Cholesterin
» Chronische Entzündungen
» Darm
» Depressionen
» Dermatitis
» Diabetes
» Durchblutung
» Durchfall
» Ekzeme
» Entzündungen
» Epileptische Anfälle
» Erkältung
» Erschöpfung
» Faserriss
» Fieber
» Flechten
» Frauenleiden
» Frühjahrsmüdigkeit
» Furunkel
» Galle
» Gedächtnis
» Gehör
» Gelbsucht
» Gelenkrheuma
» Geschwüre
» Gicht
» Grippe
» Grüner Star
» Haarausfall
» Halsschmerzen
» Harnwegsentzündungen
» Harnwegserkrankungen
» Haut
» Hautleiden
» Hautunreinheiten
» Hautverjüngung
» Hepatitis
» Herpes
» Herz
» Hexenschuss
» Husten
» Hämohorriden
» Immunsystem
» Impotenz
» Infektionen
» Insektenstiche
» Juckreiz
» Kinderwunsch
» Knochendichte
» Kolik
» Konzentration
» Kopfschmerzen
» Kopfschuppen
» Krampfadern
» Krankenhauskeime
» Krebs
» Kreislauf
» Krämpfe
» Kurzatmigkeit
» Leber
» Lungen
» Lungenkrebs
» Lympfdrüsen
» Magen
» Magen- und Darmkrämpfe
» Magensäure
» Magenverstimmung
» Malaria
» Mandelentzündung
» Mandeln
» Melancholie
» Menstrationsstörungen
» Migräne
» Milz
» MRSA
» Mund- und Rachen
» Muskelschmerzen
» Müdigkeit
» Nasenbluten
» Nasennebenhöhlen
» Nephritis
» Nerven
» Nervenverletzungen
» Nervöse Übererregbarkeit
» Neurodermitis
» Neuvosität
» Nieren
» Oedeme
» Prellungen
» Prüfungsangst
» Prämenstruelles Syndrom
» Psychische Störungen
» Resistente Bakterien
» Rheuma
» Ruhr
» Schlaflosigkeit
» Schlafstörungen
» Schleimhaut
» Schmerzen
» Schweißausbrüche
» Schwellungen
» Schwäche
» Skrofulose
» Sonnenbrand
» Stauchungen
» Stirnhöhlenvereiterung
» Stress
» Thrombose
» Triglyceride
» Unausgeglichenheit
» Unruhe
» Urin
» Verbrennungen
» Verdauung
» Verdauungsprobleme
» Verkalkung
» Verlust der Libido
» Verstauchungen
» Virusinfektion
» Vitamin-C Mangel
» Völlegefühl
» Wasser-lassen
» Wasserausscheidung
» Wassereinlagerungen
» Wechseljahrsbeschwerden
» Weiße Blutkörperchen
» Wunden
» Wundfieber
» Wundinfektion
» Würmer bei Kindern
» Übelkeit
» Zahnfleischentzündung
» Zahnschmerzen
» Zellstoffwechsel
» Zerrungen und Quetschungen
» Östrogen-Dominanz




Alle Kräuter

Gewürzkräuter
Heilkräuter
Teekräuter
Hildegard von Bingen
TCM
Anti-aging Kräuter
Frauenkräuter
Afrikanische Kräuter
Asiatische Kräuter
Mediterrane Kräuter
Ayurvedische Kräuter
Indianische Kräuter
Duftkräuter
Färberkräuter
Katzenkräuter
Mystische Kräuter
Räucherkräuter
Kübelpflanzen
Pflanzenhilfsmittel



Bleiben Sie stets informiert und profitieren Sie von
unserer 5 Euro Gutschrift für Sie als Dank für Ihre Anmeldung! Der Newsletter wird regelmäßig verschickt.
Ihr Name
Ihre Email


Jiaogulan
Zum Produkt »


Lavendel
Zum Produkt »


Arznei-Ehrenpreis
Zum Produkt »


Frauenmantel
Zum Produkt »


Brautmyrthe
Zum Produkt »


Ananasminze panascjiert
Zum Produkt »


Volksmedizinische Suche - Verdauungsprobleme

Sortieren nach

<span class=uebersicht-detail-gross>Eisenkraut echtes</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Traubenkraut, Katzenblutkraut, Sagenkraut, Wunschkraut, Teufelsbann, Eisenbart</span>
Eisenkraut echtes , Traubenkraut, Katzenblutkraut, Sagenkraut, Wunschkraut, Teufelsbann, Eisenbart pro Stk. nur
€ 3,20
Verbena officinalis , Verbenaceae - Eisenkrautgewächse



Das echte Eisenkraut erreicht eine Höhe von 20 bis 75 cm, liebt sonnige Plätze und zeigt seine winzig, rot- oder hellvioletten Blüten, die in schlanken Ähren angeordnet sind von Mai bis zum ersten Frost. Das Kraut benötigt mäßig nährstoffreiche, durchlässige Böden, hat im Sommer einen hohen Wasserbedarf und ist voll winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Hildegard-Kraut, TCM, Mediterranes Kraut, Magisches Kraut, Räucher Kraut

Das Eisenkraut in der Pflanzenheilkunde eine lange Tradition, die bis ins Altertum zurückreicht. Die Volksmedizin bedient sich seiner harntreibenden, Gallenfluss anregenden und antirheumatischen Wirkungen. Medizinisch wirkt das Eisenkraut aber auch schweißtreibend, schmerzstillend, blutstillend, entzündungshemmend, nervenberuhigend sowie entgiftend.

Das Eisenkraut wird bei Erkrankungen der Mund- und Rachenschleimhaut,
der Atemwege, der Harnwege und bei Verdauungsstörungen eingesetzt.
In der Chinesischen Medizin wird das Eisenkraut aber auch gegen Malaria, Abzesse, Menstruationsprobleme, Grippe sowie Fieber verwendet.
Das Eisenkraut wird auch als Bestandteil diverser Räuchermischungen verwendet.

Schon seit der Jungsteinzeit ist das echte Eisenkraut Wegbegleiter menschlicher Lebensräume. Das Eisenkraut ist seit frühester Zeit für kultische Zeremonien verwendet worden. Es war eines der vier heiligen Kräuter der Kelten und der Göttin Venus geweiht.
Die Druiden verwendeten es um mit einem Tee ihre Altäre und Opferstätten zu waschen. In Wales trägt das Eisenkraut noch heute den Namen "Devil’s bane – Teufelsbann". Die Priester im alten Ägypten setzten sie als "Träne der Isis" genannt für die verschiedensten Zeremonien ein.
Im Mittelalter war das Kraut Teil verschiedenster Beschwörungszeremonien.
Es war in allen antiken Kulturen hoch verehrt, denn man glaubte, Eisenkraut sei das beste Mittel gegen Verwundungen durch Waffen aus Eisen.
Eisenkraut wird aber auch als Grundlage für viele kosmetische Produkte verwendet, findet aber auch als Tee Verwendung.
Eisenkraut echtes, Traubenkraut, Katzenblutkraut, Sagenkraut, Wunschkraut, Teufelsbann, Eisenbart
<span class=uebersicht-detail-gross>Arznei-Ehrenpreis</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Kandelaber Ehrenpreis</span>
Arznei-Ehrenpreis , Kandelaber Ehrenpreis pro Stk. nur
€ 3,60
Veronicastrum (leptandra) virginicum , Scrophulariaceae - Braunwurzgewächse



Der Arznei Ehrenpreis wird nur bis zu 25 cm groß, er bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und blüht von Mai bis Juni mit weißen, rosaroten oder hellblauen Blüten. Veronicastrum ist eine eher krankheitsresistente Heilpflanze, die erst im dritten bis vierten Jahr ein starkes Wachstum an den Tag legt. Im Winter benötigt er keinen Schutz.

Heilkraut

Schon die Indianerstämme Nordamerikas kannten die heilende Wirkung dieses Ehrenpreises. Die ersten Siedlern aus Europa waren dann auch nicht blöd und übernahmen dieses Wissen.
Die Wirkstoffe der Wurzeln dieser Heilpflanze helfen bei Störungen des Gallenflusses, bei chronischer Verstopfung als Abführmittel, und Leberbeschwerden. Sie weisen eine krampflösende und schweißtreibende Wirkung auf und finden auch als Mittel zur Blutreinigung Verwendung.
Arznei-Ehrenpreis, Kandelaber Ehrenpreis
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Zitronenthymian gelbbunt</span>
Zitronenthymian gelbbunt pro Stk. nur
€ 3,30
Thymus x citriodorus variegata , Lamiacea - Lippenblütler



Der Zitronen Thymian erreicht eine Höhe von bis zu 15 cm, seine rosa Blüten
bringt er von Juni bis Juli zum Vorschein. Er liebt einen sonnigen Standort,
Der Boden sollte locker und ohne die Möglichkeit von Staunässe sein.
Wer ihn liebt schützt ihn speziell in schneelosen Wintern mit etwas Reisig
oder Frostschutzvlies.

Gewürzkraut, Heilpflanze, Duftkraut

Dieser spezielle, wunderschöne Thymian zeichnet sich durch seinen niedrigen und kompakten Wuchs aus und verströmt zusätzlich einen wohltuenden Zitronenduft.
In der Küche eignet er sich wegen seines Aromas hervorragend zum Würzen von Fleischgerichten - speziell Wild, Huhn, Fisch, Pizza oder für Käseplatten.
Seine prächtigen Blätter lassen sich auch wunderbar als Garnierung, das Pünktchen auf dem "I" verwenden. Dieser Thymian sollte in keiner Kräuterspirale, keiner Trochenmauer oder Kräutergarten fehlen!
Und wenn Sie schon einen haben, dann schenken Sie einen Ihrer besten Freundin!
Mit seinen Wirkstoffen hilft er überdies bei Verdauungsproblemen!


Zitronenthymian gelbbunt
<span class=uebersicht-detail-gross>Anis-Ysop echter</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Duftnessel, Lakritzblume, Riesen-Ysop</span>
Anis-Ysop echter , Duftnessel, Lakritzblume, Riesen-Ysop pro Stk. nur
€ 3,20
Agastache foeniculum , Lamiaceae - Lippenblütler



Violettblau von Juni bis September blühend, wachst sie bis in eine Höhe von 40-80 cm. Ein sonniger Standort ist von Vorteil, bevorzugt wird ein durchlässiger Boden. Die Pflanze ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Duftendes Kraut

Echter Anis-Ysop als Tee zubereitet ist köstlich, wirkt verdauungsfördernd und kommt zudem ohne Zucker aus! Überall wo Anisgeschmack erwünscht ist, können Sie junge Blätter als Gewürz verwenden, zum Beispiel für Kalb- und Lammfleisch, Geflügel oder Fisch, Salate, Süßspeisen etc..
Getrocknete Blätter eignen sich hervorragend für Duftpölsterchen.
Anis-Ysop echter, Duftnessel, Lakritzblume, Riesen-Ysop
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Eberraute</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis</span>
Eberraute , Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis pro Stk. nur
€ 2,90
Artemisia abrotanum , Asteraceae - Korbblütler



Die Eberraute ist eine ausdauernd, krautige Pflanze und erreicht in der Natur eine Wuchshöhe von 50 bis 150 cm. Sie blüht von Juli bis Oktober mit blassgelben Blütenköpfchen. Die Pflanze benötigt einen sonnigen Standort mit eher trockenem Boden, der aber durchaus humos sein soll.
Das Cola-Kraut ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Frauenkraut, Mediterranes Kraut

Die Eberraute ist mit Beifuss und Wermut verwandt, stammt aus Westasien und gelangte mit Mönchen zu uns nach Europa. Sie war fortan aufgrund ihrer gesundheitsunterstützenden Inhaltsstoffe fester Bestandteil in den
Klostergärten. Sie enthält ätherische Öle, Abrotin, Bitterstoffe und Gerbstoffe.
Diese wirken magenstärkend, appetitanregend,verdauungsfördernd, abwehrstärkend, antibakteriell, beruhigend, harntreibend, krampflösend und schweisstreibend.
Dementsprechend gibt es eine Vielzahl an Anwendungen:
Die Eberraute kommt in der Volksmedizin bei chronischen Entzündungen, Hauterkrankungen, Rheumatismus und Gicht, Kurzatmigkeit und Krämpfen zum Einsatz. Bei Husten, Bronchitis und Frauenbeschwerden bringt sie Linderung und wirkt stärkend auf die Verdauungsorgane und Harnorgane. Weiters kommt sie bei Schlafstörungen, Würmern bei Kindern, Fieber und Wechseljahrsbeschwerden zur Verwendung.
Die Eberraute wird in der Homöopathie eingesetzt!

Als Würzkraut ist es heutzutage eher unbekannt. In früheren Zeiten verwendete man die zarten Triebspitzen in der Küche hauptsächlich zum Würzen und Verfeinern von fetten Fleischgerichten. Man sollte dabei vorsichtig sein, dass man keine älteren Blätter erwischt, denn diese haben einen sehr herben, kräftigen Geschmack.
Den Namen "Cola-Kraut" hat es von den Kindern verliehen bekommen, denn wenn Sie mit Ihren Händen zart über die Triebspitzen drüberfahren, verströmt die Eberraute einen Duft, der an Cola erinnert.


Eberraute, Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis
<span class=uebersicht-detail-gross>Heil-Ziest</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Betonie, Betonienziest, Ziest, Heil-Batunge, Pfaffenblume, Zahnkraut, Flohblume</span>
Heil-Ziest , Betonie, Betonienziest, Ziest, Heil-Batunge, Pfaffenblume, Zahnkraut, Flohblume pro Stk. nur
€ 3,20
Stachys officinalis , Lamiaceae - Lippenblütler



Der Heil-Ziest erreicht eine Wuchshöhe von 50-70 cm. Er bevorzugt sonnige Standorte und bringt seine auffallenden, purpurroten Blüten von Juli bis August hervor. Die Pflanze ist voll frostfest und winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Hildegard von Bingen, Frauenkraut, Wildkraut

Bereits im ägyptischen, griechischen und römischen Altertum schätzte man den Heilziest für seine Heilkraft. Der Leibarzt von Kaiser Augu­stus, Antonius Musa, zum Beispiel stellte die Betonie in seiner Schrift "De herba betonica" als Allheilmittel dar und nach Plinius dem Älteren, einem römischen Gelehrten und Verfasser des naturwissenschaftlichen Werkes "Naturalis historia", wurde einem Kranken zumeist Betonie verabreicht, wenn man nach seinen Krankheitssymptomen auf keine genaue Krankheit schliessen konnte. Hildegard von Bingen verordnete den Heil-Ziest vor allem bei Monatsbeschwerden.
Die Inhaltsstoffe sind neben Alkaloiden wie Stachydrin, Turicin und Betonicin, Gerbstoffe, nicht spezifizierte Bitterstoffe und verschiedene Phenylethylglykoside. Diese wirken blutstillend, entzündungshemmend, kräftigend und schleimlösend. In der traditionellen Medizin kommt Betonie bei der Behandlung von Verdauungsstörungen, Durchfallerkrankungen und Atemwegskatarrh zum Einsatz. Dazu bereitet man aus dem ganzen Kraut (Sammelzeit ist von Juli bis August) einen Tee, den man für die innerliche Anwendung trinken kann und bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum gurgelt. Der Heil-Ziest wirkt angeblich aber auch bei Nervenschmerzen und lindert Stress und Spannungen.
In der Homöopathie verwendet man Stachys officinalis HAB 1, die frische, blühende Pflanze, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse.
Auch sollen ergraute Haare nach einer Spülung mit den Aufguss des Krautes dunkler erscheinen. Es scheint tatsächlich so, als ob der Heil-Ziest, wie schon Antonius Musa vor hunderten Jahren urteilte, ein Allheilmittel ist!
Heil-Ziest, Betonie, Betonienziest, Ziest, Heil-Batunge, Pfaffenblume, Zahnkraut, Flohblume
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Edelgamander</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, echter Gamander, Schafkraut, Bathengel, Frauenbiss, Gamanderlein</span>
Edelgamander , echter Gamander, Schafkraut, Bathengel, Frauenbiss, Gamanderlein pro Stk. nur
€ 3,20
Teucrium chamaedrys hort. , Lamiaceae – Lippenblütler



Der echte Gamander ist Heilkraut, das vom Wuchs her einen kleinen Halbstrauch bildet, der gerade einmal eine Höhe von zirka 30 cm erreicht.
Seine hell-rosa Blüten erscheinen von Juli bis September. In der Natur bevorzugt er als Standort sonnige Plätze mit eher trockenen Böden, die zumeist stickstoffarm sind. Die Pflanze ist unkompliziert, anspruchslos und winterhart.

Heilkraut, Mediterranes Kraut

Die Heimat des Gamanders ist das Mittelmeergebiet und das südliche Mitteleuropa bis hin nach Westasien.
Als traditionelle Heilpflanze fand der Gamander schon im antiken Griechenland Verwendung. Pedanios Dioscurides (40-90 n.Chr.), der berühmteste Pharmakologe des Altertums und Verfasser des Werkes "Materia medica" ("Über Heilmittel"), in dem unter anderen auch 813 Heilmittel pflanzlichen Ursprungs beschrieben werden, empfahl Gamander aufgrund seiner antiviral wirkenden Inhaltsstoffe bei Husten und Asthma.
In späteren Zeiten wurde der Pflanze auch nachgesagt, antiseptisch, blutreinigend, fiebersenkend, magenstärkend, verdauungsfördernd und wundheilend zu sein. Außerdem sollen seine Inhaltsstoffe die Gallensekretion fördern.
Folglich wurde das Heilkraut auch zur Behandlung von Arthritis, Gicht, Rheuma, Magen-, Darm- und Gallestörungen und schlecht heilender Wunden herangezogen.
Zur Anwendung kam der Gamander in Form von Tee oder eingelegt in Wein.
Mit der Zeit geriet er aber in Vergessenheit. Zudem sollen bestimmte Inhaltsstoffe des Gamanders bei einer Überdosierung Leberschäden verursachen. Informieren Sie sich vor einer Anwendung bei Ihrem Arzt, Apotheker oder Homöopathen genau über die Vorteile und Risken des Gamanders! Denn wie heißt es so schön: „Dosis sola venenum facit“,
zu Deutsch, „Allein die Menge macht das Gift"!
Edelgamander, echter Gamander, Schafkraut, Bathengel, Frauenbiss, Gamanderlein
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Koreanische Minze</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, HUO XIANG, 藿香, blaue Lakritze</span>
Koreanische Minze , HUO XIANG, 藿香, blaue Lakritze pro Stk. nur
€ 3,40
Agastache rugosa , Lamiaceae - Lippenblütler



Von Juni bis September zeigt die koreanische minze ihre rosa bis violettblauen Blüten die von bis zu 100 cm langen Stielen getragen werden. Sie liebt sonnige Standorte und ist winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, TCM, Duftendes Kraut

Die koreanische Minze sieht dem Anis-Ysop täuschend ähnlich.
Sie ist sehr wüchsig und besticht durch ein intensives Minzaroma.
Obwohl sie stark wächst, breitet sie sich dennoch kaum aus, was sie auch für das Staudenbeet interessant macht!
Sie stammt aus Asien, ist eine hervorragende Teepflanze und ist eines der 50 grundlegenden Kräuter der traditionellen chinesischen Medizin!
Seine Blätter werden verwendet, um den Appetit zu verbessern, das Verdauungssystem zu stärken, Linderung bei Blähungen und Verdauungsstörungen, Übelkeit und Problemen mit der Milz.
Den Inhaltsstoffen werden unter anderem antibakterielle und krebshemmende Wirkungen nachgesagt.


Koreanische Minze, HUO XIANG, 藿香, blaue Lakritze
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Bergminze amerikanische</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Virginische Bergminze</span>
Bergminze amerikanische , Virginische Bergminze pro Stk. nur
€ 3,40
Pycnanthemum pilosum , Laminaceae - Lippenblütler



Die amerikanische Bergminze erreicht eine Wuchshöhe von 70 bis 100 cm.
Ihre weißen Blüten erscheinen von Juli bis September. Die Pflanze gedeiht an sonnigen als auch halbschattigen Standorten, stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Duftkraut

Die Heimat der amerikanischen Bergminze ist in etwa die östliche Hälfte der USA, wie Sie aus dem Diagramm im Anschluss an unsere Fotoauswahl ersehen können. Eine Besonderheit dieser kräftig wachsenden Minze ist, dass sie nicht zu wuchern beginnt und im Gegensatz zu anderen Minzen mit einem kleineren Platzangebot auskommt. Ihre aufrecht wachsenden Triebe duften streng nach Minze, ihre unzähligen Blüten sind ein regelrechter Magnet für Bienen und Hummeln.
In der Volksmedizin Nordamerikas wird eine Zubereitung als Tee, die im Geschmack wohlschmeckend intensiv-herb ist, auch heute noch von den Indianern als Mittel zur Stärkung bzw. bei Erkältungen oder einer Magenverstimmung angewandt.
In der Küche findet die Bergminze durch ihr typisches Aroma vor allem in der Zubereitung amerikanischer Gerichte und Süßspeisen Verwendung.
Wenn Sie ein neues Gewürz- oder Teekraut suchen, dann ist diese virginische Bergminze sicherlich einen Versuch wert!
Bergminze amerikanische, Virginische Bergminze
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Schottische Mutterwurz</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Schottischer Liebstöckel</span>
Schottische Mutterwurz , Schottischer Liebstöckel pro Stk. nur
€ 4,20
Ligusticum scoticum , Apiaceae - Doldengewächse



Die schottische Mutterwurz erreicht eine Höhe von 60 cm und blüht von Juli bis August mit weißen Doldenblüten. Interessant wirken auch seine purpurfarbenen Stiele und sein dunkelgrün glänzendes Laub.
Die Pflanze bevorzugt sonnige Standorte mit durchlässigen Böden und benötigt keinen Winterschutz.

Gewürzkraut, Heilkraut, Kübelpflanze

Das schottische Liebstöckel ist mit unserem heimischen Liebstöckl verwandt, wird aber nicht so groß und ist daher eine pflegeleichte Alternative für kleinere Gärten und Pflanzungen in Töpfen am Balkon. Das Aroma dieses Krautes erinnert an einen Mix aus Sellerie und Petersilie, ist bedeutend feiner im Geschmack wie das herkömmliche Liebstöckl und daher auch vielseitiger verwendbar. Zum Würzen lassen sich die jungen Blätter, Stängel aber auch die Samen verwenden. Sie geben Suppen, Eintopfgerichten oder auch Salaten eine würzige Note.
In der Volksmedizin schreibt man dem schottischen Mutterkraut eine verdauungsfördernde Wirkung zu. Die Wurzel des Krautes soll bei Blähungen windtreibend wirken aber auch bei Rheumatismus und Uterusstörungen helfen. Überdies sagt man der Pflanze eine leichte aphrodisierende Wirkung nach.
Schottische Mutterwurz, Schottischer Liebstöckel
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Afrikanischer Räuchersalbei </span>
Afrikanischer Räuchersalbei pro Stk. nur
€ 3,90
Salvia repens var. repens , Lamiaceae - Lippenblütler



Der afrikanische Räuchersalbei blüht von Anfang Juni bis Ende August mit zarten, weißlich- hellblauen Blüten. Er erreicht eine Wuchshöhe von
zirka 30 - 50 cm, wächst vom Aufbau her eher kompakt und bevorzugt sonnige Plätze. Dieser Salbei ist mehrjährig und bis ungefähr -5 Grad Celsius frostfest. Es empfielt sich, ihn in einem größeren Tontopf zu pflanzen und über den Winter im Haus kühl und hell zu überwintern. Mutige unter Ihnen können ihn aber auch fix im Kräuterbeet anpflanzen und versuchen, Ihn entsprechend vor der Kälte geschützt, im Freien zu lassen. Wenn er es überlebt, wird er weit kräftiger wachsen wie im Topf.

Afrikanisches Kraut, Duftpflanze, Räucherkraut, Kübelpflanze

In Südafrika verwenden Kundige den afrikanischen Räuchersalbei aufgrund seines harzigen Blattaromas für Räucherzeremonien und Heilrituale.
Abhängig vom jeweiligen Gebiet verwenden Heiler die Pflanze traditionell bei Durchfall, Verdauungsstörungen, Blähungen und bei Husten, Erkältungen, Fieber oder Grippe. Bei infizierten Wunden oder Hautausschlägen wascht man diese angeblich mit einem Tee aus den aromatischen Blättern der Pflanze.
Man räuchert die getrockneten Blätter aber auch um die Hütten von
Insekten und Wanzen zu befreien.
Entscheiden Sie selbst, ob und wie Sie den afrikanischen Räuchersalbei verwenden!
Afrikanischer Räuchersalbei
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Studentenblume</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume </span>
Studentenblume , Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume pro Stk. nur
€ 4,30
Tagetes lucida , Asteraceae - Korbblütler



Tagetes lucida wird ca. 50 cm hoch und blüht ab Juni bis September mit gelben bis orangen Blüten. Für ein optimales Wachstum benötigt sie sonnige Plätze. Leider ist die Pflanze in unseren Breiten nicht winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Mystisches Kraut, Räucherkraut, Kübelpflanze

Als Gewürzkraut hat diese spezielle Tagetes-Art einen süßen, milden Anisgeschmack. Seine zarten Triebspitzen erinnern aber auch an den Geschmack von Estragon, wovon sich der Name Winterestragon ableiten lässt. In Mexiko verwendet man das Kraut traditionell als Gewürz für Suppen, verschiedene Saucen, Hühnergerichte und vieles mehr.
In der mexikanischen Volksmedizin kommt es vor allem dann zum Einsatz, wenn es darum geht, den Magen zu beruhigen oder die Nerven zu entspannen. Anwendungsgebiete waren unter anderem auch Erkältungen, Verdauungsstörungen, Durchfall, Malaria und Bisse durch Schlangen oder Skorpione.
Das getrocknete Kraut wirkt anregend, Blutdruck-und Fieber senkend, es treibt den Harn und fördert die Verdauung. Sie sollten es nur in kleineren Mengen verwenden, denn in größeren Mengen konsumiert kam es unter Umständen betäubend oder halluzinogen wirken. Das Kraut wird aber auch als Zusatz zum Räuchern oder alles Aphrodisiakum verwendet.
Die Studentenblume war bei den Azteken eine heilige Pflanze und wurde Yauhtli genannt. Bei Opferritualen wurde das getrocknete Pulver des Krauter den geopferten Menschen ins Gesicht geblasen, bevor sie durch das Feuer starben.
Studentenblume, Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume
<span class=uebersicht-detail-gross>Muskateller Salbei</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Gartenscharlach, Muskat-Salbei, Muskateller-Salbei, Römischer Salbei, Stinkender Salbei, Wetterdamm</span>
Muskateller Salbei , Gartenscharlach, Muskat-Salbei, Muskateller-Salbei, Römischer Salbei, Stinkender Salbei, Wetterdamm pro Stk. nur
€ 3,90
Salvia sclarea , Lamiceae – Lippenblütler



Der Muskatellersalbei erreicht eine Wuchshöhe von 50 - 110 cm und er blüht von Anfang Juni bis zirka Ende Juli, wobei die Farbe der Blüten ein Farbspektrum von weiß, rosa über hellblau bis ins violett umfasst. Als Standort bevorzugt er sonnige, geschützte Standorte auf etwas sandigen Böden. Bei zu nassem Winterwetter oder bei Temperaturen unter -15°C kann die Pflanze absterben.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Hildegard von Bingen

Salvia sclarea kommt von Südeuropa, Nordafrika bis Westasien vor wird aber auch in Mitteleuropa kultiviert. Er duftet aromatisch nach Gewürz und einer Note Zitrone und wird deshalb auch in der Küche zum Verfeinern von Süßspeisen und Getränken verwendet.
Seine Inhaltsstoffe sind unter anderem ätherische Öle Rosmarinsäure, Buttersäure , Gerbsäure, Kampfer, Sclareol, Gerbsäure, Limonen und Terpinolen. Diese wirken in ihrer Kombination antibakteriell, adstringierend, schmerzstillend, tonisierend, verdauungsfördernd, krampflösend und menstruationsfördernd. Schon Hildegard von Bingen wandte den Muskatellersalbei bei Beschwerden wie Appetitlosigkeit, Problemen der Verdauung wie Blähungen oder Verdauungsschwäche an.
Volksmedizinisch kommt er aber auch bei Durchfall, Krämpfen, Entzündungen des Zahnfleisches, Frauenkrankheiten sowie bei Menstruationsbeschwerden zum Einsatz.
Anwendung findet er in Form von Tee, einer Tinktur und äußerlich als Bestandteil von Salben oder Cremes.
Wegen seiner verdauungsfördernden Eigenschaft wird er zum Beispiel auch Kräuterlikören beigemischt.
Muskateller Salbei, Gartenscharlach, Muskat-Salbei, Muskateller-Salbei, Römischer Salbei, Stinkender Salbei, Wetterdamm
Stück:   
Wegwarte gewöhnliche pro Stk. nur
€ 2,90
Cichorium intybus var. intybus , Asteraceae - Korbblütler



Die gewöhnliche Wegwarte erreicht eine Höhe von 80cm, zeigt ihre hellblauen Blüten von Juli bis September und liebt einen sonnigen Standort, wobei sie keine Ansprüche an den Boden stellt.

Gewürzkraut, Heilkraut

In der Legende stellt die Wegwarte die wartende Geliebte dar, welche unerfüllt auf ihren Ritter oder Helden wartet und mit den großen, blauen Blüten Ausschau hält. Die Pflanze war bereits im Altertum bekannt und wurde, nach Aufzeichnungen von Plinius, bereits von den Ägyptern als magenstärkendes Gemüse kultiviert.
In der volkstümlichen Heilkunde wird das Kraut oder die Wurzel wegen ihre Inhaltstoffe, Bitterstoffe und Gerbstoffe eingesetzt.
Sie wirken anregend auf die Gallenproduktion und den Gallenfluss, weiters blähungslindernd und harntreibend. In der europäischen und ayurvedischen Medizin gilt die Wegwarte als „blutreinigend”.
Verwendung findet die Wegwarte zum Beispiel als Teezubereitung wie oben beschrieben zur Anregung und Kräftigung der inneren Organe oder als Verdauungstonikum bei Appetitmangel und Verdauungsstörungen.
Äußerlich wird die Wegwarte gegen Hautunreinheiten eingesetzt.
Geerntet wird im Kräutergarten der blühende Spross während der Blütezeit,
die spindelförmige Wurzel wird im Herbst geerntet und getrocknet.
Wegwarte gewöhnliche
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Goldoregano</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Golddost</span>
Goldoregano , Golddost pro Stk. nur
€ 3,90
Origanum vulgare aureum , Lamiaceae -Lippenblütler



Der Goldoregano erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 30 cm und wächst an sonnigen bis halbschattigen Plätzen. Seine zarten weißen bis rosa Blüten kommen von Ende Juni bis August zum Vorschein. Dadurch, dass die Pflanze gelbe Blätter hat, ist ihr fast ein halbschattiger Standort lieber, denn bei vollem Sonnenschein kann es bei Wassermangel zu Verbrennungen der jungen Blätter kommen. Der Goldoregano ist vollständig winterhart, mag jedoch keine Staunässe.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Mediterranes Kraut

Das wirklich interessante am Goldoregano sind seine langen, spitzen Blätter, die mit ihrer kräftigen gelben Farbe im Garten oder in der Kräuterspirale einfach Aufsehen erregen. Der Goldoregano hat ein mildes Aroma und ist wie alle anderen Oregano-Sorten zu verwenden.
Volksmedizinisch wirken die Inhaltsstoffe des Goldoregano antiseptisch und antiviral. Die Anwendungsgebiete umfassen zum Beispiel Erkrankungen der Atemwege wie Husten, Krampfhusten oder Keuchhusten, Appetitlosigkeit, Entzündungen des Mundes und des Rachens oder bei Verdauungsstörungen.
Im Garten eignet sich der Goldoregano durch seinen flachen Wuchs hervorragend als Bodendecker. Auch für die Pflanzung in Ampeln ist er sehr gut geeignet. Überraschen Sie Ihre Freunde dieser außergewöhnlichen Pflanze.
Goldoregano, Golddost

Seite(n): 1