ES BEFINDEN SICH 0 ARTIKEL
IM WARENKORB
Startseite   |   Warum online kaufen?   |   AGB   |   Versandkosten   |   Über uns   |   Kontakt/Anfahrt   |   Impressum





» abwehrstärkend
» analgetisch
» angstlösend
» antiallergen
» antibakteriell
» antibiotisch
» antidepressiv
» antimikrobiell
» antioxitativ
» antirheumatisch
» antiseptisch
» antiviral
» appetitanregend
» beruhigend
» blutbildend
» blutdrucksenkend
» blutfettsenkend
» blutregulierend
» blutreinigend
» blutstillend
» blutstärkend
» blutzuckersenkend
» entgiftend
» entspannend
» entwässernd
» entzündungshemmend
» erotisierend
» fiebersenkend
» gedächtnisstärkend
» gefäßerweiternd
» gewichtsreduzierend
» harntreibend
» herzstärkend
» hustenlindernd
» immunstimulierend
» immunsystemstärkend
» keimabtötend
» konzentrationsfördernd
» krampflösend
» krebshemmend
» kreislaufanregend
» kräftigend
» kühlend
» leistungsfördernd
» magenstärkend
» nervenstärkend
» potenzsteigernd
» reizlindernd
» schlaffördernd
» schleimlösend
» schmerzlindernd
» schmerzstillend
» schweißtreibend
» stoffwechselanregend
» stresshemmend
» tonisierend
» tumorhemmend
» verdauungsfördernd
» verjüngend
» wundheilend
» ödemausschwemmend
» Abszesse
» Aids
» Akne
» Allergien
» Angstzustände
» Aphrodisiakum
» Arteriosklerose
» Arthritis
» Asthma
» Atemwegserkrankung
» Atemwegskatarrh
» Atherosklerose
» Augen
» Bauchschmerzen
» Bauchspeicheldrüse
» Blasenbeschwerden
» Blut-Husten
» Blutdruck
» Bluterguss
» Blutungen
» Blutzirkulation
» Blähungen
» Borreliose
» Brandwunden
» Bronchialkatarrh
» Bronchien
» Brustentzündung
» Böse Geister
» Cholera
» Cholesterin
» Chronische Entzündungen
» Darm
» Depressionen
» Dermatitis
» Diabetes
» Durchblutung
» Durchfall
» Ekzeme
» Entzündungen
» Epileptische Anfälle
» Erkältung
» Erschöpfung
» Faserriss
» Fieber
» Flechten
» Frauenleiden
» Frühjahrsmüdigkeit
» Furunkel
» Galle
» Gedächtnis
» Gehör
» Gelbsucht
» Gelenkrheuma
» Geschwüre
» Gicht
» Grippe
» Grüner Star
» Haarausfall
» Halsschmerzen
» Harnwegsentzündungen
» Harnwegserkrankungen
» Haut
» Hautleiden
» Hautunreinheiten
» Hautverjüngung
» Hepatitis
» Herpes
» Herz
» Hexenschuss
» Husten
» Hämohorriden
» Immunsystem
» Impotenz
» Infektionen
» Insektenstiche
» Juckreiz
» Kinderwunsch
» Knochendichte
» Kolik
» Konzentration
» Kopfschmerzen
» Kopfschuppen
» Krampfadern
» Krankenhauskeime
» Krebs
» Kreislauf
» Krämpfe
» Kurzatmigkeit
» Leber
» Lungen
» Lungenkrebs
» Lympfdrüsen
» Magen
» Magen- und Darmkrämpfe
» Magensäure
» Magenverstimmung
» Malaria
» Mandelentzündung
» Mandeln
» Melancholie
» Menstrationsstörungen
» Migräne
» Milz
» MRSA
» Mund- und Rachen
» Muskelschmerzen
» Müdigkeit
» Nasenbluten
» Nasennebenhöhlen
» Nephritis
» Nerven
» Nervenverletzungen
» Nervöse Übererregbarkeit
» Neurodermitis
» Neuvosität
» Nieren
» Oedeme
» Prellungen
» Prüfungsangst
» Prämenstruelles Syndrom
» Psychische Störungen
» Resistente Bakterien
» Rheuma
» Ruhr
» Schlaflosigkeit
» Schlafstörungen
» Schleimhaut
» Schmerzen
» Schweißausbrüche
» Schwellungen
» Schwäche
» Skrofulose
» Sonnenbrand
» Stauchungen
» Stirnhöhlenvereiterung
» Stress
» Thrombose
» Triglyceride
» Unausgeglichenheit
» Unruhe
» Urin
» Verbrennungen
» Verdauung
» Verdauungsprobleme
» Verkalkung
» Verlust der Libido
» Verstauchungen
» Virusinfektion
» Vitamin-C Mangel
» Völlegefühl
» Wasser-lassen
» Wasserausscheidung
» Wassereinlagerungen
» Wechseljahrsbeschwerden
» Weiße Blutkörperchen
» Wunden
» Wundfieber
» Wundinfektion
» Würmer bei Kindern
» Übelkeit
» Zahnfleischentzündung
» Zahnschmerzen
» Zellstoffwechsel
» Zerrungen und Quetschungen
» Östrogen-Dominanz




Alle Kräuter

Gewürzkräuter
Heilkräuter
Teekräuter
Hildegard von Bingen
TCM
Anti-aging Kräuter
Frauenkräuter
Afrikanische Kräuter
Asiatische Kräuter
Mediterrane Kräuter
Ayurvedische Kräuter
Indianische Kräuter
Duftkräuter
Färberkräuter
Katzenkräuter
Mystische Kräuter
Räucherkräuter
Kübelpflanzen
Pflanzenhilfsmittel



Bleiben Sie stets informiert und profitieren Sie von
unserer 5 Euro Gutschrift für Sie als Dank für Ihre Anmeldung! Der Newsletter wird regelmäßig verschickt.
Ihr Name
Ihre Email


Jiaogulan
Zum Produkt »


Lavendel
Zum Produkt »


Arznei-Ehrenpreis
Zum Produkt »


Frauenmantel
Zum Produkt »


Brautmyrthe
Zum Produkt »


Ananasminze panascjiert
Zum Produkt »


Volksmedizinische Suche - Haut

Sortieren nach

<span class=uebersicht-detail-gross>Jiaogulan</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, XIANCAO, Kraut der Unsterblichkeit</span>
Jiaogulan , XIANCAO, Kraut der Unsterblichkeit pro Stk. nur
€ 5,90
Gynostemma pentaphyllum , Cucurbitaceae - Kürbisgewächse



Jiaogulan ist eine kletternde, rankende und sehr schnell wachsende Pflanze, zwischen Mai und Oktober erreicht er eine Wuchslänge von bis zu 8 m. Seine Blütezeit ist von Juli bis August, es kommen sehr kleine, grünlich-weiße Blüten zum Vorschein. Jiaogulan bevorzugt einen halbschattigen und einen feuchten Standort.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, TCM, Anti-aging Kraut, Asiatisches Kraut, Kübelpflanze

Jiaogulan ist das neue Wunderkraut aus China! Und das im wahrsten Sinne des Wortes. In den bergigen Regionen Südchinas bereitet man aus den Blättern der Pflanze einen Tee, der belebend und verjüngend wirkt.
Jiagulan wird aber auch als Gemüse für Salate verwendet.
Ich persönlich esse einfach täglich im Gewächshaus ein bis zwei junge Blätter der Pflanze. Der Geschmack ist etwas herb, man könnte ihn mit dem Geschmack eines Salatherzens vergleichen, das man ohne es mit Essig und Öl abgemacht zu haben, ißt. ( Bevorzugt natürlich "Grazer Krauthäuptl Salat" ! )

In China führt man den Anteil der Bevölkerung, die über 100 Jahre alt ist auf den regelmäßigen Konsum von Jiaogulan-Tee zurück.

Jiagulan enthält ähnliche Wirkstoffe wie Ginseng, besitzt aber zudem noch eine eigene Klasse von Saponinen, denen man die zusätzliche, wohltuende Wirkung auf den Körper zuschreibt. Diesen Wirkstoffen schreibt man folgende Eigenschaften zu:

Sie verhindern stressbedingte Krankheiten, verbessern die Leistung des Herzens und der allgemeinen Durchblutung, regulieren zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck, sie senken sowohl den Triglycerid-Wert als auch den LDL-Spiegel, was eine bei Übergewicht gewichtsreduzierende Wirkung mit sich bringt. Jiagulan enthält einen Wirkstoff, das Ginsenosid Rh2, der eine krebshemmende Wirkung aufweist.
Gegen Diabetes wirkt Jiagulan durch seine blutzucker- und blutfettsenkenden Eigenschaften. Jiagulan wirkt gegen Thrombosen, es verhindert die Verklumpung der Blutplättchen, ist immunstärkend und unterstützt die Neubildung weißer Blutkörperchen.
Ein Tausendguldenkraut, besser ein "Tausendeurokraut" unserer Zeit!
Anti-aging PUR !
Jiagulan zieht sich im Herbst ein und treibt im Frühjahr aus seinen Rizomen wieder auf´s Neue aus. Bei einer Überwinterung im Freien empfehle ich in unseren Breiten einen Winterschutz, unproblematischer ist es da schon mit einer Pflanze im Topf kultiviert - Einfach in den Keller oder Wintergarten räumen!
Am besten gleich bestellen, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken!





Jiaogulan, XIANCAO, Kraut der Unsterblichkeit
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Gotu Kola</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, indischer Wassernabel, asiatischer Wassernabel, Tigergras </span>
Gotu Kola , indischer Wassernabel, asiatischer Wassernabel, Tigergras pro Stk. nur
€ 4,50
Centella asiatica , Apiaceae - Doldenblütler



Gotu Kola ist flachwachsend und erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 15 cm. Seine Triebe wachsen sehr flach am Boden und bringen von Mai bis Juni unscheinbare, weiße Blüten hervor. Der Standort sollte sonnig oder halbschattig sein. Das Substrat sollte humushaltig, nährstoffreich und eher feucht sein. Das Kraut ist nicht winterhart und eignet sich daher bevorzugt als Kübelpflanze.

Heilkraut, Teekraut, TCM, Anti-aging Kraut, Asiatisches Kraut, Ayurvedisches Kraut, Kübelpflanze

In der traditionellen chinesischen und in der ayurvedischen Medizin findet der Wassernabel schon seit vielen hunderten Jahren Verwendung.
Dort kommt er bei psychischen Störungen oder bei Atherosklerose zum Einsatz, seine Wirkung soll antibiotisch, antimykotisch und zytostatisch sein.
Regelmäßiger Konsum von 1-2 Blättern als Tee oder roh in den Salat mitverarbeitet soll sich positiv auf die Gehirnzellen auswirken, sie sogar verjüngen!
In der Wellness- und Kosmetikindustrie wurde man schon seit geraumer Zeit auf seine Wirkstoffe aufmerksam, Extrakte der Pflanze sollen bei Hautstraffung sowie bei Hautverjüngung erfolgreich zum Einsatz gekommen sein.

Gotu Kola, indischer Wassernabel, asiatischer Wassernabel, Tigergras
Stück:   
Römische Kamille , Mutterkraut pro Stk. nur
€ 2,90
Chamaemelum nobile , Asteraceae - Korbblütler



Die Blüten der römischen Kamille erscheinen von Juni bis Oktober, sind gelb und riechen intensiv aromatisch. Sie erreicht Wuchshöhe von 15 bis 30 cm und liebt sonnige bis halbschattige Standorte, durchlässige Böden.
Die Pflanze ist voll frostfest.

Heilkraut, Teekraut, Duftkraut

Die Römische Kamille wird bei uns wie die Echte Kamille angewendet.
Zur Verwendung kommen dabei die Blütenköpfchen, die am 2. bis 5.Tag nach dem Aufblühen die meisten Inhaltsstoffe aufweisen.
Innerlich angewendet wird die römische Kamille in Form von Tees, der beruhigend auf das Nervensystem wirkt und bei menstrationsbedingten Krämpfen und zahlreichen Magen-Darm-Beschwerden wie nervöser Magenverstimmung, Übelkeit oder Koliken hilft.
Äußerliche Anwendungen erfolgen zum Beispiel durch Aufgüsse zur Wundspülung bei schlecht heilenden Wunden,Haut- oder Schleimhautentzündungen oder durch gurgeln bei Entzündungen im Mundbereich.
Römische Kamille, Mutterkraut
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Taurische Zistrose</span>
Taurische Zistrose pro Stk. nur
€ 6,50
Cistus incanus ssp.tauricus , Cistaceae - Zistrosengewächse



Die taurische Zistrose blüht rosa-purpur, wird bis 100 cm hoch und verlangt volle Sonne. Leider ist sie bei uns nicht winterhart, eignet sich dafür hervorragend als Kübelpflanze. Sie ist robust und pflegeleicht. Die Überwinterung erfolgt am besten hell und kühl im Haus oder Wintergarten.

Heilkraut, Teekraut, Anti-aging Pflanze, Mediterrane Kräuter, Kübelpflanze

In Griechenland ist in der Volksmedizin, die Heilwirkung der taurischen Zistrose seit Jahrhunderten bekannt. Sie wurde 1999 nicht ohne Grund zur Arzneipflanze Europas gewählt. Nach einer Untersuchung der UNI Würzburg, enthält die taurische Zistrose sehr viele Polyphenole die antioxidativ und anticancerogen wirken und nebenbei Vitamincharakter haben
(Vitamin P - Rutin).

Laut Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung in Ahrensburg, enthält sie viermal mehr antioxidative Polyphenole als Rotwein und dreimal mehr als grüner Tee, womit sie die polyphenolreichste Pflanze überhaupt ist.
Diese wichtigen Inhaltsstoffe wirken sich äußerst positiv aus, indem sie den Zellstoffwechsel schutzen, eine Herz- und Kreislaufstabilisierung unterstützen, die Darmflora ins Gleichgewicht bringen, die Knochendichte erhöhen und Schwermetalle ausschwemmen.
Weiters wirken sie der Hautalterung entgegen und stärken Abwehrkräfte - Anti-aging pur !!!
Verwendung finden sowohl die rosa Blüten als auch die Blätter.
Sie können diese als sehr aromatischen Tee geniesen und den Sud für heilende Anwendungen verwenden.
Taurische Zistrose
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Schöllkraut</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, BAI-QU-CAI, Warzenkraut, Gilbkraut, Schellkraut,...</span>
Schöllkraut , BAI-QU-CAI, Warzenkraut, Gilbkraut, Schellkraut,... pro Stk. nur
€ 2,90
Chelidonium majus , Papaveraceae - Mohngewächse



Das Schöllkraut blüht gelb von Mai bis September, erreicht eine Wuchshöhe von 70 cm und gedeiht sowohl auf einem sonnigen als auch auf einem schattigen Standort. Die Pflanze ist extrem frosthart.

Heilpflanze, Färberpflanze

Bricht man beim Schöllkraut einen Stängel oder Blatt ab, so tritt ein gelb-oranger, leicht giftiger Milchsaft aus, er wirkt stark reizend und hat einen scharfen, bitteren und sehr unangenehmen Geschmack.
In der Volksmedizin wird dieser Saft äußerlich bei Hauterkrankungen wie Warzen verwendet.
Früher brach man einen Trieb ab und betupfte mit dem Milchsaft die Warze,
liess ihn eintrocknen und wiederholte diese Anwendung nach 1-2 Tagen.
Die eiweißauflösende, antivirale Wirkung des Pflanzensaftes unterstützte dabei die Heilung.
Bei innerer Anwendung, zum Beispiel als Tee, fördern die Inhaltsstoffe den Gallefluss, regen die Leberfunktion an und haben eine entkrampfende Wirkung.
Vorsicht ist beim Verschlucken der Pflanze geboten, denn sie führt zu schweren Reizungen des Magen-Darm-Traktes. Suchen Sie dann unbedingt einen Arzt auf!
Nach altem Volksglauben ist das Schöllkraut Sinnbild für ein ausgeglichenes Leben. Um dies zu erreichen, trug man auch schon mal die getrockneten Wurzeln der Pflanze um den Hals.



Schöllkraut, BAI-QU-CAI, Warzenkraut, Gilbkraut, Schellkraut,...
<span class=uebersicht-detail-gross>Eberraute</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis</span>
Eberraute , Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis pro Stk. nur
€ 2,90
Artemisia abrotanum , Asteraceae - Korbblütler



Die Eberraute ist eine ausdauernd, krautige Pflanze und erreicht in der Natur eine Wuchshöhe von 50 bis 150 cm. Sie blüht von Juli bis Oktober mit blassgelben Blütenköpfchen. Die Pflanze benötigt einen sonnigen Standort mit eher trockenem Boden, der aber durchaus humos sein soll.
Das Cola-Kraut ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Frauenkraut, Mediterranes Kraut

Die Eberraute ist mit Beifuss und Wermut verwandt, stammt aus Westasien und gelangte mit Mönchen zu uns nach Europa. Sie war fortan aufgrund ihrer gesundheitsunterstützenden Inhaltsstoffe fester Bestandteil in den
Klostergärten. Sie enthält ätherische Öle, Abrotin, Bitterstoffe und Gerbstoffe.
Diese wirken magenstärkend, appetitanregend,verdauungsfördernd, abwehrstärkend, antibakteriell, beruhigend, harntreibend, krampflösend und schweisstreibend.
Dementsprechend gibt es eine Vielzahl an Anwendungen:
Die Eberraute kommt in der Volksmedizin bei chronischen Entzündungen, Hauterkrankungen, Rheumatismus und Gicht, Kurzatmigkeit und Krämpfen zum Einsatz. Bei Husten, Bronchitis und Frauenbeschwerden bringt sie Linderung und wirkt stärkend auf die Verdauungsorgane und Harnorgane. Weiters kommt sie bei Schlafstörungen, Würmern bei Kindern, Fieber und Wechseljahrsbeschwerden zur Verwendung.
Die Eberraute wird in der Homöopathie eingesetzt!

Als Würzkraut ist es heutzutage eher unbekannt. In früheren Zeiten verwendete man die zarten Triebspitzen in der Küche hauptsächlich zum Würzen und Verfeinern von fetten Fleischgerichten. Man sollte dabei vorsichtig sein, dass man keine älteren Blätter erwischt, denn diese haben einen sehr herben, kräftigen Geschmack.
Den Namen "Cola-Kraut" hat es von den Kindern verliehen bekommen, denn wenn Sie mit Ihren Händen zart über die Triebspitzen drüberfahren, verströmt die Eberraute einen Duft, der an Cola erinnert.


Eberraute, Abraute, Amberbaum, Staubwurz, Zitronenkraut, Eberreis
<span class=uebersicht-detail-gross>Seifenkraut gewöhnliches</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Seifenwurz, Waschwurz, Seifenkraut</span>
Seifenkraut gewöhnliches , Seifenwurz, Waschwurz, Seifenkraut pro Stk. nur
€ 2,90
Saponaria officinalis , Caryophyllaceae - Nelkengewächse



Das gewöhnliche Seifenkraut wird bis zu 60 cm hoch und blüht von Juni bis Oktober reinweiß. Seine Blüten verströmen einen sehr angenehmen Duft nach Nelken. Der Standort kann sonnig bis halbschattig sein. Die Pflanze bevorzugt nährstoffreich Böden und ist voll winterhart.

Heilkraut, Duftkraut, Wildkraut

Der lateinische Name "Saponaria" leitet sich von "Sapo"=Seife ab.
Alle Teile der Pflanze, besonders aber die Wurzeln und Rizome, lassen sich zu einer milden Seifenlauge abkochen. Diese ist so mild, dass sie sogar für Seifenallergiker geeignet ist. Bevor es unsere klassische Seife gab, waren die getrockneten unterirdischen Teile der Pflanze, die übrigens in der Drogerie unter dem Drogennamen "Saponariae rubrae radix" erhältlich sind, das gängige Waschmittel. Es gibt Berichte wonach schon Menschen in der Jungsteinzeit das Seifenkraut gebrauchten. Heute verwendet man das Seifenkraut vor allem zu Reinigung von antiken Stoffen oder kostbaren Teppichen und zur Herstellung von Fleckenwasser. Kommerziell wird das Seifenkraut noch heute in China, dem Iran und in der Türkei angebaut.
Die Inhaltsstoffe des Krautes sind neben einem hohen Anteil von Saponinen
Quillajasäure sowie Gypsogenin.
In der Volksmedizin reicht die Verwendung sehr weit zurück.
Arabische Ärzte verwendeten die Pflanzendroge gegen Lepra, Hautflechten und bösartige Ge­schwü­re. In Kräuterbüchern des Mittelalters wird die Verwendung bei der Behand­lung von Erkrankungen der Atemwege beschrieben. Traditionell kommt Saponaria bei Husten, Bronchitis und anderen Erkrankungen der oberen Atemwege zum Einsatz. Es weist aber auch eine harntreibende und antirheumatische Wirkung auf und wird zudem bei Haut­problemen wie etwa Ekzemen eingesetzt.
Die Homöopathie verwendet die getrockneten Wurzeln und Rizome bei
Kopf- und Augenschmerzen.

Seifenkraut gewöhnliches, Seifenwurz, Waschwurz, Seifenkraut
<span class=uebersicht-detail-gross>Pimpernelle</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Kleiner Wiesenknopf, Blutstillerin, Herrgottsworte, Megenkraut</span>
Pimpernelle , Kleiner Wiesenknopf, Blutstillerin, Herrgottsworte, Megenkraut pro Stk. nur
€ 2,90
Sanguisorba minor hort , Rosaceae - Rosengewächse



Die kleine Pimpernelle blüht mit winzigen rötlichen Blüten zwischen Juni und Juli, sie wird bis zu 30 cm groß und bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Sie ist extrem frostfest.

Gewürzkraut, Heilkraut

Die jungen Blätter der kleinen Pimpernelle weisen einen nussigen Geschmack nach Gurken auf. Dieser ist umso stärker, je feuchter der Standort des Krautes ist. In der Kräuterküche eignen sich die vitaminreichen Blätter sehr gut zum Verfeinern von Suppen oder Salaten.
Die Blätter werden aber immer erst den fertigen Speisen zugegeben, da sie beim Mitkochen den Geschmack verlieren würden.
Ein Tee aus den Blättern hilf bei äußerer Anwendung gegen gerötete Haut oder Sonnenbrand, getrunken wirkt er appetitanregend und verdauungsfördernd sowie harntreibend.
In der Volksmedizin nutzt man die Inhaltsstoffe in Form eines Aufgußes auch bei Beschwerden der Leber und der Galle oder bei Zahnfleischentzündungen.
Pimpernelle, Kleiner Wiesenknopf, Blutstillerin, Herrgottsworte, Megenkraut
<span class=uebersicht-detail-gross>Andorn</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Weißer Andorn, Gemeiner Andorn, Helfkraut, Weißer Dorant</span>
Andorn , Weißer Andorn, Gemeiner Andorn, Helfkraut, Weißer Dorant pro Stk. nur
€ 2,90
Marrubium vulgare , Lamiaceae - Lippenblütler



Der Andorn blüht mit seinen weißen Blüten von Mai bis August und bevorzugt sonnige Plätze. Er erreicht Wuchshöhen von bis zu 80 cm.
In der Natur kommt der Andorn auf trockenen Ton- und Lehmböden vor.
Andorn ist relativ winterhart, vorausgesetzt er hat keine Staunässe.
Über zusätzlichen Winterschutz in Form von Reisig oder Vlies freut er sich.

Heilkraut, Teekraut, Hildegard von Bingen, Duftpflanze

Der Andorn zählt zu den äl­tes­ten Arzneipflanzen, die uns durch Überlieferung bekannt sind. Seine Heimat ist der Mittelmeerraum.
Schon die alten Griechen bauten ihn als Heilkraut an. Die Pflanze enthält neben dem Bitterstoff Marrubiin auch ätherische Öle, Schleim, Harze, Wachse und Gerbstoffe.
Die Hauptanwendungsgebiete des Andorn sind aufgrund seiner schleimlösenden und auswurffördernden Wirkung Erkrankungen der Atemwege, die mit Husten verbunden sind, sowie Bronchitis und Bronchialkatarrh.
Die Inhaltsstoffe des Andorn wirken sich aber auch sehr günstig auf die Verdauungsorgane aus: Sie wirken appetitanregend, fördern die Magen- und Gallensaftproduktion sowie die Funktion der Leber. Weiters wirkt der Andorn blutbildend, entzündungshemmend und immunstärkend.
Traditionell wurde Andorn früher auch bei Menstruationsbeschwerden und äußerlich bei Ent­zündungen der Haut und Schleimhäute angewendet.
Auch Hildegard von Bingen wußte um die Heilwirkung des Andorn.
Sie verwendete das Kraut bei dumpfem, taubem Gehör und Problemen mit den Verdauungsorganen.
Hildegard von Bingen: ....."Wer taube Ohren hat, der koche Andorn in Wasser und nehme ihn aus dem Wasser und lasse seinen warmen Dunst in seine Ohren dringen. Er lege ihn so warm um die Ohren und den ganzen Kopf, und er wird ein besseres Gehör erlangen"....."Wer kranke und gebrochene Eingeweide hat, der koche Andorn in Wein unter Beigabe von genügend Honig. Und dieses Gekochte schütte er in einen Topf und trinke es oft abgekühlt, und die Eingeweide werden geheilt."
Andorn, Weißer Andorn, Gemeiner Andorn, Helfkraut, Weißer Dorant
Stück:   
Engelwurz chinesische , BAI ZHI pro Stk. nur
€ 3,50
Angelica dahurica , Apiaceae - Doldenblütler



Die chinesische Engelwurz präsentiert sich von Juni bis August mit einer von Höhe bis 180 cm weiß blühend. Sie braucht einen sonnigen oder halbschattige Standort und liebt humosen und feuchten Boden. Das Heilkraut ist extrem frosthart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, TCM, Duftendes Kraut

Die Pflanze riecht stark nach Sellerie, zerkleinerte Wurzeln und Blätter als zubereiteter Tee, erhöhen die Widerstandsfähigkeit der Haut.
Die Wurzel wird im Sommer, wenn das Laub gelb wird, geerntet.
In der chinesischen Medizin gelten Zubereitungen aus der Wurzel äußerlich als wirksam gegen Brustentzündung, Wundfieber, Wundinfektionen, entzündeten Nasennebenhöhlen, Stirnhöhlenvereiterung und Schmerzen (vor allem Kopf- und Zahnschmerzen).
Engelwurz chinesische, BAI ZHI
<span class=uebersicht-detail-gross>Grindelie aufrechte</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut</span>
Grindelie aufrechte , Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut pro Stk. nur
€ 3,60
Grindelia robusta , Asteraceae - Korbblütler



Die Grindelie kommt von Mai bis September zur Blüte, an ihren Blütenkelchen bildet sich eine Art Harz aus. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 60 - 120 cm und braucht sonnige Standorte auf eher trockenen Plätzen. Sie kommt auch gut mit nährstoffarmen Böden zurecht. Die Grindelie ist winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Färberkraut

Die Heimat der Grindelie ist im Südwesten Nordamerikas.
Seit vielen Jahrhunderten wird die Pflanze in der nordamerikanischen Volksheilkunde der Indianer und später auch der der Einwanderer als Tee bei Husten, Atemwegskatarrh, Asthma mit schwer löslichem Schleim, Bronchitis und Rheuma eingesetzt. Traditionelle Verwendung findet die Grindelie auch bei Harnwegsentzündungen, Magendarmkrämpfen und Arteriosklerose.
Frischer Pflanzenbrei der Pflanze wurde äußerlich als Umschlag auf entzündete oder juckende Hautstellen aufgetragen und er soll auch bei Ekzemen helfen.
Eine Abkochung der Wurzeln eignet sich als Haarpflegemittel mit der Nebenwirkung, dass es auch gegen Läuse hilft.
Von den Indianern wurde die Grindelie auch als Gegengift bei Giftsumach-Vergiftungen eingesetzt.
Die Inhaltsstoffe der Pflanze sind ätherische Öle, Bitterstoffe, Diterpene, Gerbstoffe, Grindeliasäuge, Harz, Kampferolether, Luteolin, Matricanol, Terpensaponine und Vanillinsäure die in Summe folgende Wirkungen aufweisen:
Sie wirken antibakteriell, entzündungshemmend, beruhigend, blutreinigend, harntreibend, krampflösend, lindernd und schleimlösend.
Mit all diesen wunderbaren Eigenschaften findet die Grindelie natürlich auch in der Homöopathie Verwendung.
Das Kraut läßt sich außerdem zum Färben verwenden. Eigentlich ist es verwunderlich, dass die Grindelie bei uns nicht bekannter ist!?

Grindelie aufrechte, Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut
<span class=uebersicht-detail-gross>Myrte großblättrig</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Brautmyrte, Griechische Brautmyrte</span>
Myrte großblättrig , Brautmyrte, Griechische Brautmyrte pro Stk. nur
€ 4,90
Myrtus communis , Myrtaceae - Myrtengewächse



Die griechische Brautmyrte mit ihren großen Blättern kann unter optimalen Wuchsbedingungen zu einem Strauch bzw. kleinen Baum mit Wuchshöhen von einigen Metern heranwachsen. Die zahlreichen weißen Blüten mit ihren auffallend langen Staubgefäßen erscheinen von Mai bis Juni und verströmen einen intensiven Duft. Die Myrte liebt die Sonne, gedeiht aber auch im Halbschatten. Bei uns empfielt sich die Verwendung der Myrte als Kübelpflanze, da sie nur kurzfristig Frost bis minus 5 Grad Celsius toleriert.

Gewürzkraut, Heilkraut, Mediterranes Kraut, Räucherkraut, Kübelpflanze

Die Heimat der Myrte ist der Mittelmeer-Raum, und so spielte diese besondere Pflanze auch in der Kultur der Völker am Mittelmeer eine besondere Rolle. Bei den alten Griechen war sie der Göttin Aphrodite, der Göttin der Liebe und Schönheit geweiht. So kam es, dass Bräute mit Myrtenkränzen geschmückt wurden, galt die Myrte doch als Symbol für gesunde Lebenskraft und über den Tod hinausgehende Liebe.
Und da Liebe bekanntlich auch durch den Magen geht, hat die Myrte auch einen festen Platz in der mediterranen Küche.
Die Blätter weisen ein Aroma auf, das an eine Mischung von Rosmarin und Lorbeer erinnert und werden vorwiegen für die Zubereitung von Fleischgerichten verwendet.
Die Beeren der Myrte sind essbar, dies ist durch einen Eigenversuch bestätigt, und der Geschmack ist echt interessant. Farblich wie eine Heidelbeere, nicht bitter aber mit einigen Samenkernen, geschmacklich fast wie eine Mischung aus Rosmarin und Granatapfel. Hier handelt es sich aber um meine eigene geschmackliche Wahrnehmung, die sich sicherlich differenzieren lässt.
Hergestellt werden aus den Beeren unter anderem Gelees und ein korsischer Likör namens "Mirto Rosso".
Interessanter als die leiblichen Wirkungen sind offensichtlich die Eigenschaften der Inhaltsstoffe der Myrte.
Hauptbestandteile der Blätter sind ätherische Öle, die durch ihre starke sekretionsfördernde Wirkung einen wichtigen Stellenwert in der Behandlung von Atemwegserkrankungen aufweisen. Sie wirken antibakteriell, schleimlösend, entzündungshemmend, schmerzlindernd und hautreinigend.
Als Räucherwerk wirkt die Myrte reinigend und klärend schärft die Aufmerksamkeit und Konzentration und gibt dem Menschen Selbstvertrauen und Mut. Eigentlich die optimale Pflanze für Verkäufer und Manager oder für jeden einzelnen von uns, der in diesen Zeiten noch einen Überblick bewahren will!

Myrte großblättrig, Brautmyrte, Griechische Brautmyrte
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Afrikanischer Räuchersalbei </span>
Afrikanischer Räuchersalbei pro Stk. nur
€ 3,90
Salvia repens var. repens , Lamiaceae - Lippenblütler



Der afrikanische Räuchersalbei blüht von Anfang Juni bis Ende August mit zarten, weißlich- hellblauen Blüten. Er erreicht eine Wuchshöhe von
zirka 30 - 50 cm, wächst vom Aufbau her eher kompakt und bevorzugt sonnige Plätze. Dieser Salbei ist mehrjährig und bis ungefähr -5 Grad Celsius frostfest. Es empfielt sich, ihn in einem größeren Tontopf zu pflanzen und über den Winter im Haus kühl und hell zu überwintern. Mutige unter Ihnen können ihn aber auch fix im Kräuterbeet anpflanzen und versuchen, Ihn entsprechend vor der Kälte geschützt, im Freien zu lassen. Wenn er es überlebt, wird er weit kräftiger wachsen wie im Topf.

Afrikanisches Kraut, Duftpflanze, Räucherkraut, Kübelpflanze

In Südafrika verwenden Kundige den afrikanischen Räuchersalbei aufgrund seines harzigen Blattaromas für Räucherzeremonien und Heilrituale.
Abhängig vom jeweiligen Gebiet verwenden Heiler die Pflanze traditionell bei Durchfall, Verdauungsstörungen, Blähungen und bei Husten, Erkältungen, Fieber oder Grippe. Bei infizierten Wunden oder Hautausschlägen wascht man diese angeblich mit einem Tee aus den aromatischen Blättern der Pflanze.
Man räuchert die getrockneten Blätter aber auch um die Hütten von
Insekten und Wanzen zu befreien.
Entscheiden Sie selbst, ob und wie Sie den afrikanischen Räuchersalbei verwenden!
Afrikanischer Räuchersalbei
Stück:   
<span class=uebersicht-detail-gross>Rebhuhnbeere echte</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Partridge Berry</span>
Rebhuhnbeere echte , Partridge Berry pro Stk. nur
€ 4,90
Mitchelia repens , Rubiaceae - Rötegewächse



Die echte Rebhuhnbeere hat einen kriechenden, bodendeckenden Wuchs und wird nur in etwa 5 cm hoch. Die Blüten erscheinen von Juni bis August, sie sind klein und weiß und besitzen einen betörende Duft. Aus ihnen entstehen dann bis zum Herbst hin kleine dunkelrote Beeren die essbar sind aber über keinen besonderen Geschmack verfügen. Die sehr dekorative Pflanze bevorzugt halbschattige oder schattige Plätze, der Boden sollte nicht zu trocken sein. Die Pflanze ist winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut

Die echte Rebhuhnbeere ist von verschiedenen nordamerikanischen Indianerstämmen bei Geburten zum Einsatz gekommen.
Die Indianer Frauen tranken dazu einige Wochen vor der Geburt einen Tee aus den getrockneten Blättern der Pflanze, um eine einfache Geburt herbeizuführen. Wichtig dabei war jedoch der richtige Zeitpunkt der Einnahme, denn bei zu früher Verabreichung in den ersten Monaten der Schwangerschaft konnten die Inhaltsstoffe der Pflanze auch eine Fehlgeburt auslösen. Auch heute schätzt man in der Kräuterheilkunde noch die stärkende Wirkung der Rebhuhnbeere auf Eierstöcke und die Gebärmutter.
Äußerlich angewendet soll der Tee bei Schwellungen, Nesselsucht, rheumatischen Beschwerden und wunden Brustwarzen helfen.
Ein aus den Beeren zubereiteter Tee wirkt stärkend auf das Nervensystem.
Rebhuhnbeere echte, Partridge Berry
<span class=uebersicht-detail-gross>Braunelle gemeine</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, XIA-KU-CAO, Bräunheil, Mundfäulekraut,...</span>
Braunelle gemeine , XIA-KU-CAO, Bräunheil, Mundfäulekraut,... pro Stk. nur
€ 2,90
Prunella vulgaris , Lamiaceae - Lippenblütler



Die gemeine Braunelle blüht von Juni bis Oktober mit blauvioletten bis rötlichen Blüten. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 60 cm und verträgt auch Schatten. Im Winter benötigt sie keinen Schutz .

Gewürzkraut, Heilkraut, TCM, Frauenkraut

Junge, nichtblühende Pflanzenteile können als Salat oder Gewürz verwendet werden. Die Pflanze enthält Gerbstoffe, Flavonoide, Bitterstoffe, ätherische Öle , Vitamine B1, Saponine und andere wirksame Bestandteile.
Im Mittelalter verwendete man die kleine Braunelle zur Behandlung der Bräune-Krankheit, die Hautverfärbungen hervorruft.
Im asiatischen Raum dient sie als traditionelle Heilpflanze bei verschiedensten Beschwerden. Sie wirkt zusammenziehend und ist dadurch ideal für die Wundheilung, bei Verbrennungen, Hämohorriden. In der Volksmedizin setzt man sie innerlich vorallem wegen ihre fieber- und blutdrucksenkenden, bakterientötenden und blutbildenden Wirkung ein.
In der Medizin setzt man die Wirkstoffe der Braunelle auch bei inneren Blutungen oder starker Menstruation ein.
Die Kosmetikbranche produziert aus der in ihr enthaltenen Rosmarinsäure Präparate zum Schutz vor Ultraviolett-Strahlung.
Braunelle gemeine, XIA-KU-CAO, Bräunheil, Mundfäulekraut,...
<span class=uebersicht-detail-gross>Japanische Ölminze</span>
Japanische Ölminze pro Stk. nur
€ 3,20
Mentha arvensis x piperascens , Lamiaceae - Lippenblütler



Die japanische Ölminze hat blassrosa Blüten, die Juli bis August zum Vorschein kommen. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 60-80 cm und gedeiht an sonnigen und halbschattigen Plätzen. Die Pflanze ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, TCM, Asiatisches Kraut, Duftpflanze

Die Minze weist einen sehr hohen Gehalt an Menthol auf, verfügt aber dennoch über ein mildes Aroma.
Bekannt ist sie aber für ihre Verwendung zur Gewinnung von Minzöl, das für die Erzeugung des bekannten Tigerbalsams destilliert wird. Die Inhaltsstoffe der japanischen Ölminze wirken entzündungshemmend, antibakteriell, krampflösend, schmerzlindernd, schweißtreibend und kühlend.
Die Hauptanwendungsgebiete sind Erkältung, Schnupfen oder Kopfweh. Dabei machen die Wirkstoffe durch inhalieren die Atemwege und den "Kopf" wieder frei. Auch bei Verdauungsbeschwerden bzw. Beschwerden mit dem Magen-Darm Traktes ist das Kraut hilfreich.
In der traditionellen chinesischen Medizin wird die Minze verwendet um "Wind und Hitze" zu vertreiben, den Kopf und die Augen zu klären, das "Aufblühen" der Haut zu fördern, "stockendes Leber-Qi" zu vertreiben und Depressionen zu lindern.
Japanische Ölminze

Seite(n): 1