ES BEFINDEN SICH 0 ARTIKEL
IM WARENKORB
Startseite   |   Warum online kaufen?   |   AGB   |   Versandkosten   |   Über uns   |   Kontakt/Anfahrt   |   Impressum









Alle Kräuter

Gewürzkräuter
Heilkräuter
Teekräuter
Hildegard von Bingen
TCM
Anti-aging Kräuter
Frauenkräuter
Afrikanische Kräuter
Asiatische Kräuter
Mediterrane Kräuter
Ayurvedische Kräuter
Indianische Kräuter
Duftkräuter
Färberkräuter
Katzenkräuter
Mystische Kräuter
Räucherkräuter
Kübelpflanzen
Pflanzenhilfsmittel



Bleiben Sie stets informiert und profitieren Sie von
unserer 5 Euro Gutschrift für Sie als Dank für Ihre Anmeldung! Der Newsletter wird regelmäßig verschickt.
Ihr Name
Ihre Email


Jiaogulan
Zum Produkt »


Lavendel
Zum Produkt »


Arznei-Ehrenpreis
Zum Produkt »


Frauenmantel
Zum Produkt »


Brautmyrthe
Zum Produkt »


Ananasminze panascjiert
Zum Produkt »


Indianische Kräuter

Sortieren nach

<span class=uebersicht-detail-gross>Aztekensalbei</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Göttersalbei, Wahrsagersalbei, Zaubersalbei, Blätter der Hirtin , Mazatekischer Salbei, Ska Maria Pastora, Pipilzintzintli</span>
Aztekensalbei , Göttersalbei, Wahrsagersalbei, Zaubersalbei, Blätter der Hirtin , Mazatekischer Salbei, Ska Maria Pastora, Pipilzintzintli pro Stk. nur
€ 19,50
Salvia divinorum , Lamiaceae - Lippenblütler



Der Aztekensalbei liebt sonnige bis halbschattige Standorte und erreicht
eine Wuchshöhe von bis zu zwei Metern. Das Kraut ist nicht winterhart und sollte vor dem ersten Frost eingeräumt werden.

Indianische Kräuter, Mystische Kräuter, Räucherkräuter, Kübelpflanze

Der Azteken-Salbei ist ursprünglich in der Sierra Mazateka im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca beheimatet. Dort wurde er von den Mazateken seit ewiger Zeit in schamanischen Zeremonien verwendet um mit den Göttern oder den Verstorbenen in Kontakt zu treten.
Von den Curanderos, den mazatekischen Heilern, wird er auf zwei Arten verwendet. Die Pflanze enthält eine sehr hohe Menge an Halozinogenen.
In niedrigen Mengen benutzte man das Kraut zur Behandlung diverser körperlicher Beschwerden, in höheren Dosierungen führte der Genuss der Pflanze zu äußerst lebhafte Visionen, wobei Menschen davon berichteten, daß sich zum Beispiel Dimensionen gegenständlich darstellten.
Aztekensalbei, Göttersalbei, Wahrsagersalbei, Zaubersalbei, Blätter der Hirtin , Mazatekischer Salbei, Ska Maria Pastora, Pipilzintzintli
<span class=uebersicht-detail-gross>Mariengras</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Duft-Mariengras, Vanillegras, Süßgras, Bisongras</span>
Mariengras , Duft-Mariengras, Vanillegras, Süßgras, Bisongras pro Stk. nur
€ 3,90
Hierochloe odorata , Poaceae - Süßgräser



Das Mariengras blüht von Ende März bis Mai. Es bildet dichte Horste, die Halme sind dünn und wachsen 10-40 cm hoch. Als Standort bevorzugt es feuchte bis nasse, am besten stickstoffarme Böden an sonnigen bis halbschattigen Plätzen. Das Mariengras ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Indianisches Kraut, Duftkraut, Räucherkraut

Das duftende Mariengras kommt in Europa , Asien und Nordamerika vor.
Es war seit jeher für religiöse Zeremonien in Verwendung.
Im Christentum benannte man es zu Ehren der Heiligen Maria um.
"Wohlriechendes, heiliges Gras" - sein lateinischer Name "Hierochloe odorata" stammt in seinen Wurzeln aus dem Griechischen und kommt von "hierós" was heilig bedeutet,"chloé" heißt Gras und "odorata" steht für wohlriechend.
Es sind vor allem die unteren Teile der Blätter, die ein intensives Aroma aufweisen und zum Verfeinern von Tabak , Süßspeisen und auch Likören verwendet werden.
Das Mariengras wird seit ältester Zeit zum Rauchen und für Räucherzerimomien verwendet. Indianer in Nordamerika rauchen das "Bisongras" zusammen mit anderen Kräutern in der Pfeife.
Das Mariengras hat einen sehr feinen und würzigen Rauch, der an Heu erinnert, jedoch mit einer Geschmacksnote von Honig. Er soll sehr entspannend und harmonisierend auf Körper und Geist wirken und zu neuer Balance führen.
Das Mariengras ist aber auch ein Frauengras. Man verwendete es als eines von verschiedenen, ausgewählten Gräsern für das Bettstroh - das Lager für Kranke und Gebährende, da es eine sehr entspannende und antibakterielle Wirkung aufweist, die auf den darauf Liegenden übergeht.
Bei den Germanen war es der Göttin Freya geweiht, der Göttin der Liebe und Schutzpatronin von Schwangeren und Gebärenden. Dem Mariengras wurde auch nachgesagt, es könne die Liebesleidenschaft steigern, da es ja auch im "Liebes"-Wonnemonat Mai blüht.
Auf die Bedeutung als Frauengras verweisen auch viele Gemälde, auf denen die heilige Maria mit einem Grashalm des Mariengrases in der Hand dargestellt wird, was dem Gras auch den Namen "Liebfrauengras" oder "unserer lieben Frau Gras" einbrachte.
Mariengras, Duft-Mariengras, Vanillegras, Süßgras, Bisongras
<span class=uebersicht-detail-gross>Bergminze amerikanische</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Virginische Bergminze</span>
Bergminze amerikanische , Virginische Bergminze pro Stk. nur
€ 3,40
Pycnanthemum pilosum , Laminaceae - Lippenblütler



Die amerikanische Bergminze erreicht eine Wuchshöhe von 70 bis 100 cm.
Ihre weißen Blüten erscheinen von Juli bis September. Die Pflanze gedeiht an sonnigen als auch halbschattigen Standorten, stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden und ist voll winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Duftkraut

Die Heimat der amerikanischen Bergminze ist in etwa die östliche Hälfte der USA, wie Sie aus dem Diagramm im Anschluss an unsere Fotoauswahl ersehen können. Eine Besonderheit dieser kräftig wachsenden Minze ist, dass sie nicht zu wuchern beginnt und im Gegensatz zu anderen Minzen mit einem kleineren Platzangebot auskommt. Ihre aufrecht wachsenden Triebe duften streng nach Minze, ihre unzähligen Blüten sind ein regelrechter Magnet für Bienen und Hummeln.
In der Volksmedizin Nordamerikas wird eine Zubereitung als Tee, die im Geschmack wohlschmeckend intensiv-herb ist, auch heute noch von den Indianern als Mittel zur Stärkung bzw. bei Erkältungen oder einer Magenverstimmung angewandt.
In der Küche findet die Bergminze durch ihr typisches Aroma vor allem in der Zubereitung amerikanischer Gerichte und Süßspeisen Verwendung.
Wenn Sie ein neues Gewürz- oder Teekraut suchen, dann ist diese virginische Bergminze sicherlich einen Versuch wert!
Bergminze amerikanische, Virginische Bergminze
<span class=uebersicht-detail-gross>Grindelie aufrechte</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut</span>
Grindelie aufrechte , Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut pro Stk. nur
€ 3,60
Grindelia robusta , Asteraceae - Korbblütler



Die Grindelie kommt von Mai bis September zur Blüte, an ihren Blütenkelchen bildet sich eine Art Harz aus. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 60 - 120 cm und braucht sonnige Standorte auf eher trockenen Plätzen. Sie kommt auch gut mit nährstoffarmen Böden zurecht. Die Grindelie ist winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Färberkraut

Die Heimat der Grindelie ist im Südwesten Nordamerikas.
Seit vielen Jahrhunderten wird die Pflanze in der nordamerikanischen Volksheilkunde der Indianer und später auch der der Einwanderer als Tee bei Husten, Atemwegskatarrh, Asthma mit schwer löslichem Schleim, Bronchitis und Rheuma eingesetzt. Traditionelle Verwendung findet die Grindelie auch bei Harnwegsentzündungen, Magendarmkrämpfen und Arteriosklerose.
Frischer Pflanzenbrei der Pflanze wurde äußerlich als Umschlag auf entzündete oder juckende Hautstellen aufgetragen und er soll auch bei Ekzemen helfen.
Eine Abkochung der Wurzeln eignet sich als Haarpflegemittel mit der Nebenwirkung, dass es auch gegen Läuse hilft.
Von den Indianern wurde die Grindelie auch als Gegengift bei Giftsumach-Vergiftungen eingesetzt.
Die Inhaltsstoffe der Pflanze sind ätherische Öle, Bitterstoffe, Diterpene, Gerbstoffe, Grindeliasäuge, Harz, Kampferolether, Luteolin, Matricanol, Terpensaponine und Vanillinsäure die in Summe folgende Wirkungen aufweisen:
Sie wirken antibakteriell, entzündungshemmend, beruhigend, blutreinigend, harntreibend, krampflösend, lindernd und schleimlösend.
Mit all diesen wunderbaren Eigenschaften findet die Grindelie natürlich auch in der Homöopathie Verwendung.
Das Kraut läßt sich außerdem zum Färben verwenden. Eigentlich ist es verwunderlich, dass die Grindelie bei uns nicht bekannter ist!?

Grindelie aufrechte, Milzkraut, Gummikraut, Teerkraut
<span class=uebersicht-detail-gross>Studentenblume</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume </span>
Studentenblume , Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume pro Stk. nur
€ 4,30
Tagetes lucida , Asteraceae - Korbblütler



Tagetes lucida wird ca. 50 cm hoch und blüht ab Juni bis September mit gelben bis orangen Blüten. Für ein optimales Wachstum benötigt sie sonnige Plätze. Leider ist die Pflanze in unseren Breiten nicht winterhart.

Gewürzkraut, Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Mystisches Kraut, Räucherkraut, Kübelpflanze

Als Gewürzkraut hat diese spezielle Tagetes-Art einen süßen, milden Anisgeschmack. Seine zarten Triebspitzen erinnern aber auch an den Geschmack von Estragon, wovon sich der Name Winterestragon ableiten lässt. In Mexiko verwendet man das Kraut traditionell als Gewürz für Suppen, verschiedene Saucen, Hühnergerichte und vieles mehr.
In der mexikanischen Volksmedizin kommt es vor allem dann zum Einsatz, wenn es darum geht, den Magen zu beruhigen oder die Nerven zu entspannen. Anwendungsgebiete waren unter anderem auch Erkältungen, Verdauungsstörungen, Durchfall, Malaria und Bisse durch Schlangen oder Skorpione.
Das getrocknete Kraut wirkt anregend, Blutdruck-und Fieber senkend, es treibt den Harn und fördert die Verdauung. Sie sollten es nur in kleineren Mengen verwenden, denn in größeren Mengen konsumiert kam es unter Umständen betäubend oder halluzinogen wirken. Das Kraut wird aber auch als Zusatz zum Räuchern oder alles Aphrodisiakum verwendet.
Die Studentenblume war bei den Azteken eine heilige Pflanze und wurde Yauhtli genannt. Bei Opferritualen wurde das getrocknete Pulver des Krauter den geopferten Menschen ins Gesicht geblasen, bevor sie durch das Feuer starben.
Studentenblume, Yauhtli, Pericon, Winterestragon, Wolkenkraut, Wolkenpflanze, Sammetblume
<span class=uebersicht-detail-gross>Weißer Salbei</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, White Sage, Bee Sage, Indianischer Räuchersalbei</span>
Weißer Salbei , White Sage, Bee Sage, Indianischer Räuchersalbei pro Stk. nur
€ 6,50
Salvia apiana , Lamiaceae – Lippenblütler



Der weiße Salbei erreicht eine Wuchshöhe von 80 cm. Zur Blüte kommt er im Juni und Juli, wobei die Pflanze unzählige weiße Blüten hervorbringt. Da der weiße Salbei bei uns nicht winterhart ist, sollten Sie ihn in einen schönen, großen Ton-Topf pflanzen. Als Standort eignet sich ein sonniger Platz. Räumen Sie Ihn zum frostfreien Überwintern nicht zu spät ein und vermeiden Sie zu starkes gießen während dieser Zeit.

Heilkraut, Indianisches Kraut, Räucherkraut, Kübelpflanze

Der weiße Salbei kommt vor allem in Nevada, Kalifornien der Mojave Wüste und im Nordwesten Mexikos vor. Traditionell wird er zum Räuchern verwendet - Der Rauch ist sehr herb, aromatisch bis harzig und vertreibt böse Geister und Dämonen vom Ort der Handlung, reinigt Räume etwa nach Krankheiten oder die Aura von Menschen. Danach sollte immer gut gelüftet werden, damit die negativen Energien auch weichen können.
Weißer Salbei, White Sage, Bee Sage, Indianischer Räuchersalbei
<span class=uebersicht-detail-gross>Färberhülse</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Blauer Wildindigo, Indigolupine</span>
Färberhülse , Blauer Wildindigo, Indigolupine pro Stk. nur
€ 3,90
Baptisia australis , Fabaceae - Schmetterlingsblütengewächse _



Die Färberhülse oder blaue Indigolupine kann Wuchshöhen bis 150 cm erreichen. Der Standort sollte optimal sonnig sein, die Pflanze gedeiht aber auch an halbschattigen Plätzen mit sandigen, lockeren Böden.
Das Kraut hat lupinenartige Blüten, die blau-violett ab Juni bis August erscheinen. Die Färberhülse ist eine unkomplizierte, winterharte Pflanze.

Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut, Färberkraut

Die Heimat der Färberhülse ist das zentrale und östliche Nordamerika.
Die Cherokee-Indianer nutzten der Saft der Pflanze als blauen Farbstoff zum Färben ihrer Stoffe. Europäische Siedler übernahmen das Färbeverfahren mit der Färberhülse, für das sie zuvor den echten Indigo verwendet hatten. Daher entstammt der Name "Falscher Indigo".
Einige Indianerstämme nutzten die Indigolupine auch als Tee für medizinische Zwecke. Die Inhaltsstoffe des Krautes sollen antiseptische und antibakterielle Eigenschaften besitzen und bei chronischen Erkältungen und bei Mandelentzündung helfen. Weiters sollen über eine reinigende Wirkung auf das Lympfsystem verfügen und das Immunsystem stärken.
Andererseits enthält die Pflanze wie der gemeine Goldregen eine Reihe von Chinolizidin-Alkaloiden, die als giftig gelten. Magersucht und Durchfall können die Folge sein. Wahrscheinlich kommt es wirklich auf die Dosis und gezielte Rezeptur an. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker über etwaige Anwendungen!

Färberhülse, Blauer Wildindigo, Indigolupine
<span class=uebersicht-detail-gross>Parakresse</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Jambú, Zahnwehpflanze, Prickelknöpfchen</span>
Parakresse , Jambú, Zahnwehpflanze, Prickelknöpfchen pro Stk. nur
€ 2,90
Acmella oleracea , Asteraceae - Korbblütler



Die Parakresse ist blühend von August bis Oktober gelb blühend, erreicht eine Höhe von ca.15 cm und mag sonnige Standorte.
Leider ist sie nur einjährig, ist aber jedes Jahr auf´s neue ein Erlebnis!
Am besten gedeiht sie in lockerer, humoser Erde.

Gewürzkraut, Heilkraut, Indianisches Kraut

Die Parakresse, Acmella oleracea wird in Nordbrasilien als Jambú bezeichnet.
Gekochte Jambú Blätter werden im Norden Brasiliens für verschiedene traditionelle Gerichte verwendet.
Die Blätter der Parakresse rufen ein ungewohntes „prickelndes", leicht betäubendes Gefühl an der Zungenspitze hervor.
Sie sind reich an Vitamin C und ihnen wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt; antibakterielle Effekte wurden bisher allerdings nicht nachgewiesen.
Jambú Pflanzen werden in der Volksheilkunde gegen Rheuma, Gicht und Zahnfleischentzündungen eingesetzt.

Parakresse ist sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten, aber empfindlich gegen Frost und Trockenheit.
Sie sollte daher erst ab Mitte Mai ins Freie gepflanzt werden.
Parakresse, Jambú, Zahnwehpflanze, Prickelknöpfchen
<span class=uebersicht-detail-gross>Rebhuhnbeere echte</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Partridge Berry</span>
Rebhuhnbeere echte , Partridge Berry pro Stk. nur
€ 4,90
Mitchelia repens , Rubiaceae - Rötegewächse



Die echte Rebhuhnbeere hat einen kriechenden, bodendeckenden Wuchs und wird nur in etwa 5 cm hoch. Die Blüten erscheinen von Juni bis August, sie sind klein und weiß und besitzen einen betörende Duft. Aus ihnen entstehen dann bis zum Herbst hin kleine dunkelrote Beeren die essbar sind aber über keinen besonderen Geschmack verfügen. Die sehr dekorative Pflanze bevorzugt halbschattige oder schattige Plätze, der Boden sollte nicht zu trocken sein. Die Pflanze ist winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Indianisches Kraut

Die echte Rebhuhnbeere ist von verschiedenen nordamerikanischen Indianerstämmen bei Geburten zum Einsatz gekommen.
Die Indianer Frauen tranken dazu einige Wochen vor der Geburt einen Tee aus den getrockneten Blättern der Pflanze, um eine einfache Geburt herbeizuführen. Wichtig dabei war jedoch der richtige Zeitpunkt der Einnahme, denn bei zu früher Verabreichung in den ersten Monaten der Schwangerschaft konnten die Inhaltsstoffe der Pflanze auch eine Fehlgeburt auslösen. Auch heute schätzt man in der Kräuterheilkunde noch die stärkende Wirkung der Rebhuhnbeere auf Eierstöcke und die Gebärmutter.
Äußerlich angewendet soll der Tee bei Schwellungen, Nesselsucht, rheumatischen Beschwerden und wunden Brustwarzen helfen.
Ein aus den Beeren zubereiteter Tee wirkt stärkend auf das Nervensystem.
Rebhuhnbeere echte, Partridge Berry
<span class=uebersicht-detail-gross>Kalifornischer Goldmohn</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Kalifornischer Kappenmohn, Schlafmützchen</span>
Kalifornischer Goldmohn , Kalifornischer Kappenmohn, Schlafmützchen pro Stk. nur
€ 3,90
Eschscholzia californica , Papaveraceae – Mohngewächse



Der kalifornische Goldmohn erstrahlt von Juni bis Oktober mit gelborangen Blüten und erreicht eine Wuchshöhe von 30-60 cm. Als Standort bevorzugt er vollsonnige Plätze mit sandigen, trockenen Böden, die nicht zu nährstoffreich sei sollten. Je nach dem Temperaturverlauf des Winters gedeiht er entweder einjährig oder mehrjährig.

Heilkraut, Indianisches Kraut, Mystisches Kraut

Die Heimat des Goldmohns ist der Südwesten der USA, wo die Pflanze schon seit tausenden Jahren von den Ureinwohnern als mildes Schmerzmittel und für spirituelle Zwecke verwendet wurde.
Volksmedizinisch verwendet man das Kraut bei Schlafstörungen, Schmerzen oder nervöser Übererregbarkeit. Zur Anwendung kommen nur die zur Blütezeit gesammelten und getrockneten oberirdischen Teile der Pflanze! Aufgrund des Alkaloid-Gehaltes sind alle Teile der Pflanze giftig!
Die Inhaltsstoffe sind neben Aporphin-Alkaloiden, Allocryptopin, Bitterstoffen, Californidin und Escholzin auch Flavonoide, Glykoside, Isochinolone sowie Protopin, Rutin und Xanthophylle.
Diese wirken sowohl analgetisch, angstlösend, antidepressiv und ausgleichend als auch schlaffördernd, beruhigend, krampflindernd und schmerzlindernd.
Der Kalifornische Mohn wurde 1903 offiziell zur Staatsblume von Kalifornien gekürt, sind seine goldorangen Blüten doch ein passendes Symbol für den „Golden State“.
Kalifornischer Goldmohn, Kalifornischer Kappenmohn, Schlafmützchen
<span class=uebersicht-detail-gross>Baumtabak</span> <span class=uebersicht-detail-klein>, Blaugrüner Tabak, Strauchtabak, Arkokapnos, Supay Kayku</span>
Baumtabak , Blaugrüner Tabak, Strauchtabak, Arkokapnos, Supay Kayku pro Stk. nur
€ 5,50
Nicotiana glauca , Solanaceae - Nachtschattengewächse



Im Gegensatz zum normalen Tabak weist der blaugrüne Tabak in der Natur die Wuchsform eines Strauchs bzw. kleinen Baumes auf. Blaugrün sind dabei seine Blätter, die ein wenig sukkulent-ledrig wirken. Seine bis zu 4cm langen Blüten sind gelb und erscheinen im Juli bis Oktober.
Der Baumtabak ist bei uns nicht winterhart. Er wird aber als sehr dekorative Kübelpflanze verwendet. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Zum Überwintern wählen Sie einen hellen und luftigen Platz, an dem die Temperatur über 10° Celsius liegen sollte. Die Pflanze ist in allen Teilen giftig.

Heilkraut, Mediterranes Kraut, Indianisches Kraut, Mystisches Kraut, Kübelpflanze

Der Blaugrüne Tabak stammt ursprünglich aus Argentinien und Bolivien, später wurde er auch im Mittelmeerraum angesiedelt. Traditionell wird das Kraut von den Navajo-Indianern werden heiliger Zeremonien geraucht. Die zypriotische Bezeichnung für den blaugrünen Tabak lautet „Arkokapnos“, was so viel wie „Doktor“ oder „Physiker“ bedeutet. Blutende Verletzungen sollen demnach mit den Blättern der Pflanze bedeckt werden. Die in den Blättern enthaltenen Alkaloide wirken Blutstillend und antibakteriell. Weitere Inhaltsstoffe der Pflanze sind das Alkaloid Anabasin, das giftige Nornicotin und Solanin. Der Baumtabak enthält im Gegensatz zum normalen Tabak aber kein Nikotin.

Baumtabak, Blaugrüner Tabak, Strauchtabak, Arkokapnos, Supay Kayku

Seite(n): 1